Aktuelles

Foto: DB AG/Daniel Saarbourg

Digitale Bürgerinformationsveranstaltung

Presseinformation

Erste Informationsveranstaltung für Bürger:innen • Planungen schreiten voran

(Düsseldorf, 23. März 2022) Die Planungen für das neue ICE-Instandhaltungswerk der Deutschen Bahn (DB) am Dortmunder Hafen schreiten voran. Im Februar hat die DB bereits die notwendigen Fällarbeiten auf der Fläche abgeschlossen. Jetzt folgen Bodenuntersuchungen und umweltrelevante Gutachten auf dem Gelände.  

Über die weiteren Planungen und den Ablauf des Planfeststellungsverfahrens möchte die DB bei einem digitalen Bürgerdialog informieren.

Digitale Bürgerinformationsveranstaltung

Alle Bürger:innen sind herzlich eingeladen, am Donnerstag, den 7. April 2022 von 18 bis 20 Uhr an der digitalen Bürgerinformationsveranstaltung teilzunehmen. Gemeinsam mit einem Vertreter der Stadt Dortmund wird Matthias Schulz, Leiter Infrastrukturprojekte Dortmund der DB Fernverkehr, mit seinem Team über die aktuellen Planungen informieren.

Außerdem beantwortet das DB-Team Fragen zu den entstehenden Anlagen und Gebäuden, Lärm- und Schallschutz sowie Projekten der Stadt Dortmund, die durch die Planung des neues ICE-Werks tangiert werden.

Über einen Live-Chat haben die Bürger:innen die Möglichkeit, weitere Fragen zu stellen.

Interessierte benötigen lediglich ein internetfähiges Gerät mit Lautsprecher und Tastatur zur Teilnahme am Chat. Der Zugang ist über den folgenden Link möglich: https://db-buergerdialog.de/neubau-ice-werk-dortmund-hafen

Zudem wird eine Aufzeichnung der Veranstaltung im Nachgang auf der Internetseite des Projektes zur Verfügung gestellt.

Über das Projekt

260 Millionen Reisende pro Jahr im Fernverkehr, das ist das Ziel der Deutschen Bahn. Um dieses Ziel zu erreichen, werden künftig 600 ICE-Züge in Deutschland unterwegs sein. Die DB will so das Angebot für klimafreundliches Reisen im ganzen Land verbessern. Damit die vielen neuen Züge gewartet, gereinigt und repariert werden können, braucht es zusätzliche Instandhaltungswerke. In Dortmund soll daher bis 2027 das neue ICE-Werk Dortmund-Hafen entstehen. Es bietet Arbeitsplätze für bis zu 500 neue Kolleg:innen und bringt eine Investition von mehr als 400 Millionen Euro in die Region.

Weitere Informationen finden Sie online unter:
www.ice-werk-dortmund-hafen.de

Hinweis für die Redaktionen:

Die DB lädt noch gesondert zu einem digitalen Pressegespräch im Vorfeld der Veranstaltung ein. Dieses findet statt am 7. April um 12 Uhr.

Zurück

Sie haben Fragen?

Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular und schreiben uns.